20. Januar Art Notes | Künste

Home » 20. Januar Art Notes | Künste

Galerie Zweite Straße und Kunstsammlung der Aborigines der University of Virginia Kluge-Ruhe erhielt Auszeichnungen der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts.

Die Second Street Gallery erhält über zwei Jahre ein Stipendium in Höhe von 80.000 US-Dollar, um mehr als 25 Ausstellungen zu finanzieren, eine Artist-in-Residence-Möglichkeit wie von Künstlern geleitete Gemeinschaftsprogramme wie Vorträge, Führungen, Kurse und künstlerische Schaffensworkshops.

Die Galerie erhielt im vergangenen Jahr auch erhebliche Mittel von Rebuild VA, dem Bama Works Fund der Dave Matthews Band und der Charlottesville Area Community Foundation.

Kluge-Ruhe, der erstmalige Preisträger, erhält 100.000 US-Dollar, um eine Wanderausstellung mit Rindenmalereien der Aborigines zu unterstützen. „Madayin: Eight Decades of Australian Aboriginal Yirrkala Bark Paintings“, eine sechsjährige Ausstellung, wird am 3. September im Hood Museum of Art, Dartmouth, in Hanover, New Hampshire, eröffnet. Er wird bis 2024 vier Standorte besuchen, darunter das Fralin Museum of Art an der University of Charlottesville.

Die National Endowment for the Arts hat kürzlich auch ein Kunstprojektstipendium in Höhe von 25.000 US-Dollar für „Madayin“ bewilligt.

Die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts hat mehr als 1.000 Kunstorganisationen in 49 Bundesstaaten und im Ausland fast 260 Millionen US-Dollar in bar gewährt und 52.786 Kunstwerke an 322 Institutionen weltweit gespendet.

Die Augen der Welt hat Dean Dass‘ „Signs of the Day“ bis zum 31. Januar verlängert. Ein zuvor angekündigter Abschlussempfang wurde abgesagt.

Für den Eintritt sind Masken erforderlich, und die Anzahl der gleichzeitig in der Galerie zugelassenen Teilnehmer wird begrenzt.

Die Öffnungszeiten der Galerie sind donnerstags bis sonntags von 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Um einen Termin zu vereinbaren, rufen Sie (434) 882-2622 an oder senden Sie eine E-Mail an [email protected] Besuchen Sie LYDM.co für weitere Informationen. (434) 882-2622.

Foxtrott in Pharsalia bietet zwei- bis dreitägige ArtShops, in denen Gäste die Möglichkeit haben, alles zu kreieren, von Leinwänden und Fascinators bis hin zu Seeglasschmuck und Bäumen. Andere Möglichkeiten sind goldene und folierte Äpfel, Schmuckbäume, Tannenzapfenkränze und geflochtene Osterkörbe.

Ein Mindestaufenthalt von zwei Nächten im Foxtrot ist erforderlich. Workshops haben eine Mindestteilnehmerzahl von acht und höchstens 14 Personen. Um Ihre Veranstaltung zu planen, senden Sie eine E-Mail an judith [email protected] oder rufen Sie (954) 232-4101 an.