Konzert mit Orchester, Chor, Gästen | Lebensstil

Home » Konzert mit Orchester, Chor, Gästen | Lebensstil

OMAK – Okanogan Valley Orchestra and Chorus, zusammen mit mehreren Gastkünstlern, werden am 26. März um 15:00 Uhr im Omak Performing Arts Center auftreten.

Das Konzert wird Familienfavoriten beinhalten. Der Eintritt ist kostenpflichtig; Jugendliche unter 15 Jahren haben freien Eintritt.

-Kori Thornton, die „Straight Up“ performen wird. Le wurde für einen Native American Music Award nominiert.

-Dan Nanamkin, der Flöte spielen und eine inspirierende Präsentation des Wissens und der Werte der traditionellen amerikanischen Ureinwohner geben wird.

-Citizens, eine indigene Trommelgruppe.

-Karen und Gil, die zwei Songs aufführen werden.

Der Chor wird „We Rise“ aufführen, das 2020 von Adam Mitchell komponiert wurde, um die Menschen daran zu erinnern, dass sie sich gemeinsam erheben müssen, um ihre Träume zu verwirklichen. Karen Harris wird den Chor auf der Gitarre begleiten.

Die nächste Auswahl wird „The Dream Keeper“ von Rollo Dilworth sein. Dilworth, ein produktiver und einflussreicher afroamerikanischer Schriftsteller, äußert sich zu sozialen Themen und Anliegen. Tim Alley wird am Schlagzeug begleiten.

Eine weitere Chorauswahl ist „Puff The Magic Dragon“, ursprünglich aufgeführt von Peter, Paul und Mary. Alley wird am Schlagzeug begleiten.

Der Chor wird auch „The Clouds“, Text und Musik von Cynthia Gray, und „Hisakata No“ (In the Peaceful Light), ein traditionelles japanisches Frühlings- und Blumenlied von Ruth Morris Gray, singen.

„West Side Story Selections“ von Leonard Bernstein und arrangiert von Jack Mason beginnen den Orchesterteil des Programms, gefolgt von „Lennon – A Tribute to the Music of John Lennon“ von John Lennon und arrangiert von Roland Barrett.

Auch „Ode to Joy Festival“, eines der meistgespielten Musikstücke von Ludwig van Beethoven und arrangiert von Todd Parrish, ist geplant.